Einsteinhaus Bern

Das Haus ist etwas versteckt in den Arkaden und ist über dem Café Einstein gelegen.

Die Adresse ist eine von vielen, die Einstein in seiner Zeit in Zürich bewohnte. Im ersten Bereich sieht man da die Räumlichkeiten. Behängt mit einigen Bildern und Möbeln aus der Zeit. Im oberen Bereich wird es da schon interessanter: Sein Leben und vor allem seine Ideen und akademische Laufbahn werden an den wichtigsten Stationen erklärt.

Ich selbst war froh zuerst im Historischen Museum gewesen zu sein. Dort habe ich sehr viel mehr über sein Leben und Wirken erfahren. Die Wohnung war aber auch eine schöne Abrundung von allem.

Die Wohnung des größten Genies des vergangenen 20.Jahrhundert.Es ist meiner Meinung nach unbedingt einen Besuch in Bern wert, es liegt auch in der Nähe vom Bundeshaus und dem Berner Münster.

“Das Einsteinhaus ist an der Kramgasse 49 in Bern und beherbergt ein Museum zum Leben und Werk des Albert Einsteins. Im 2. Stock des Hauses hatte Einstein von Jahr 1903 bis ins Jahr 1905, als er beim Schweizer Patentamt arbeitete, eine Wohnung gemietet, in der er mit seiner ersten Ehefrau Mileva Marić lebte. Zum Gedenken an seinen Aufenthalt in Bern von 1902 bis ins Jahr 1909 ist die Wohnung im Stil jener Zeit eingerichtet und öffentlich zugänglich.”

Welcher Stadt steht das Einstein Haus?

In Bern wird Einstein sehr groß geschrieben: Neben dem weltweit einzigartigen Einstein Museum, dem Einstein Haus oder der Einstein Stadtführung gibt es heute auch ein Einstein Kaffeehaus..

Wann lebte Einstein in Bern?

Von 1903 bis ins Jahr 1905 wohnte Einstein im 2. Stock an der Kramgasse 49. Das Einstein-Haus ist allen öffentlich zugänglich und dokumentiert die für Einstein wichtige Bernerzeit.

In welcher Stadt steht das Einstein Haus?

Albert Einstein entwickelte hier seine Relativitätstheorie. Im Einstein Haus lässt sich der Ort entdecken, an dem der geniale Physiker unsere Vorstellungen von Raum und Zeit auf den Kopf gestellt hat.

Was hat Albert Einstein vor seinem Tod gesagt?

Albert Einstein hat seine Botschaft an die zurückbleibende Menschheit aber sicher schon vorher einstudiert. Die Krankenschwester lauschte ihm andächtig, und als man sie nachher fragte, was dem Genie des Jahrhunderts denn noch Visionäres entfleucht sei, musste sie gestehen: “Sorry, nix Deutsch verstan” (oder so ähnlich).

Das Einstein-Haus wurde von der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS, European Physical Society)  und der Amerikanischen Physikalischen gesellschaft (APS, American Physical Society) als gemeinsame Historische Stätte anerkannt. und wurde sogar mit dem EPS/APS Historic Sites Award ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wird nochmal die Wichtigkeit des Einstein-Hauses für die Entwicklung und die Geschichte der Physik gewürdigt. 

Die Wohnung im 2. Stock an der Kram­gasse 49 hatte Einstein von 1903 bis 1905 gemietet. Sie ist im Stil jener Zeit eingerichtet und dokumentiert damit die für Einstein wichtige Berner Zeit ersichtlich ist. Sie ist auch öffentlich zugänglich. Vom Hauptbahnhof her kommend und in der rechten Laube Richtung Bärengraben gehend, erreicht man dann die Kramgasse 49.

Im Hinblick auf das Jubiläum imJahr 2005 wurde das Einstein-Haus erstmals nach 26 Jahren einer sehr sanften Renovation unterzogen. Mit der Unterstützung von Gönnern und Partnern konnte auch die Ausstellung ganz neu gestaltet werden. Renoviert wurde auch der Eingang und das Treppenhaus, welches die BesucherInnen mit der Darstellung der Milchstraße empfängt. Die BesucherInnen werden hier fachlich und auch emotional angesprochen: Wie hat Einstein hier gelebt und in welchem Umfeld sind seine wichtigsten wissenschaftlichen Arbeiten entstanden?

Das Lebensumfeld von Einstein und seiner Frau Mileva mit Sohn Hans Albert

Die alte Wendeltreppe zum zweiten Stockwerk wurde im Originalzustand belassen; man kann sich also gut vorstellen, wie damals Einstein täglich diese Treppe hinaufstieg und hinunter ging. Die Wohnung zeigt auch Mobiliar aus jener Zeit sowie Bilder und Texte, präsentiert mit Hilfe moderner Ausstellungssysteme.

Im dritten Stock finden Sie ein Ausstellungsraum, in dem der Lebensweg und das Wirken von Albert Einstein an übersichtlichen Schautafeln dokumentiert und kurz zusammengefasst wird. Daneben führt ein 20-minütiges Video in sein Leben, sein Denken und sein Wirken ein.

Sie leben in Bern und müssen etwas transportieren wissen nicht mit wem? Dann können Sie sich sehr vertrauensvoll an Umzug Bern  wenden. Es geht schnell, unkompliziert und ist preiswert. Die freundlichen Mitarbeiter helfen Ihnen gern weiter.

Eintrittspreise

Da der Video-Saal wegen CoVid momentan geschlossen bleibt, gelten untenstehende reduzierte Preise

Erwachsene (ab 18J)  CHF 5.–

AHV/IV, Studierende  CHF 3.–

Jugendliche (8-15 Jahre) CHF 3.–

Mit SwissTravelPass 

Erwachsene  CHF 4.50

AHV/IV, Studierende CHF 3.–

Jugendliche (8-15 Jahre) CHF 3.–

Familien ab 3 Personen:

pro Erwachsene  CHF 4.50

pro Kind  CHF 3.00

Kinder bis 7Jahre gratis

Gleiche Preise in €

Gruppen sind nur eingeschränkt möglich, max 5 Personen

reduzierte Eintrittspreise

CHF 4.50 pro Person

CHF 3.– Studenten/Schüler

EUR akzeptiert

Öffnungszeiten

1. Februar bis

20. Dezember 2022

Montag bis Sonntag

11h – 16h

Geschlossen

Ab 21. Dezember 2022 (Weihnachten)

Letzter Einlass 15.45 h

Related Posts

Leave a Reply

Required fields are marked*